Bild von Mohamed Hassan über Pixabay

Veröffentlicht von

Fahrplan für weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebes

Liebe Eltern vom Sonnigen Winkel,

seit gestern steht der Fahrplan zur Öffnung der Schulen in Baden-Württemberg. Entscheidend für die teilweise Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts bei uns im "Sonnigen Winkel" sind die Rahmenbedingungen, die die Stadt Stuttgart uns für die Umsetzung des "Fahrplans" vorgibt. Anhand dieser Vorgaben können wir dann die Umsetzung bei uns an der Schule planen und vorbereiten.

In der Kalenderwoche 20 (ab 11. Mai) werden wir die Eltern der Viertklässler über den genauen, bei uns möglichen Ablauf informieren.

Für die Klassenstufe 1 - 3 gibt es bis zu den Pfingstferien weiterhin das Fernlernen mit Lernpaketen.

Zur Zeit haben wir an beiden Standorten eine Notbetreuung eingerichtet, die in der ausgeweiteten Form "normal" weiter läuft.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und Gesundheit!

Herzliche Grüße

Mechthild Spiekermann
- Rektorin-

Wer Wann Hinweise
Grundschulen Klasse 4 ab 18.05.2020 Nach den Pfingstferien gemeinsam mit Stufe 2 im Wechsel mit Stufe 1/3, siehe unten
Grundschulen alle Stufen ab 15.06.2020 bis Ende des Schuljahres Im wöchentlichen Wech- sel: eine Woche Klassen 1/3, eine Woche Klassen 2/4, dazwischen je eine Woche Fernlernen von Zuhause
Grundschüler, die beim Fernlernen nicht erreicht wurden (unabhängig von der Stufe) ab 18.05.2020 Lerngruppen an Schulen sowie freiwillige Lernangebote in den Sommerferien
Kindetageseinrichtungen ab 18.05.2020 Die Betreuung soll in Absprache mit den Trägern schrittweise auf bis zu 50 Prozent der Kinder ausgeweitet werden

Ein Aufruf unserer Elternbeiratsvorsitzenden

Hallo liebe Eltern,

ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr bekommt den Spagat zwischen Kinderbetreuung und Homeschooling (meist mit mehreren Kindern und daher sehr unterschiedlichen Ansprüchen), Arbeiten, Kochen usw. einigermaßen hin. Das ist manchmal ganz schön anspruchsvoll…

Dass kein normaler Unterricht stattfindet, ist ja nun mindestens für dieses komplette Schuljahr so.

An der Schule wird trotzdem schon vorbereitet: Die Zimmer werden so eingerichtet, dass weniger Tische darin sind und jedes Kind 1,5 m Abstand zum Nebensitzer hat. Laufwege werden aufgemalt und ein Konzept für die Toilettenbenutzung überlegt. Da der sonnige Winkel alt und die Zimmer klein sind, ist es wahrscheinlich, dass die Klassen meist gedrittelt werden müssen, wenn der Unterricht irgendwann mal losgeht – das Kollegium überlegt sich ein Konzept, wie das alles funktionieren kann.

Katrin Gekeler und ich stehen in einem regelmäßigem Austausch mit Frau Spiekermann und wir versuchen wirklich, dass Beste aus der Situation zu machen.

Was wir uns wünschen würden ist, dass alle Kinder (für die Ankommsituation, wenn sie andere Kinder in der Pause treffen und wenn sie nahe an der Lehrerin stehen) und auch die Lehrerinnen eine einfache Maske tragen würden.

Wahrscheinlich habt ihr alle sowieso schon fleissig zu Hause genäht, denn seit Montag ist die Maske ja eh Pflicht beim Einkaufen. Falls nicht und ihr noch motiviert seid findet ihr hier eine schöne Seite mit mehreren Anleitungen.

Und falls ihr welche für eure Lehrerinnen nähen möchtet, würde sich diese bestimmt auch sehr freuen.

Soweit von mir, meldet euch bitte, falls es Probleme gibt.

LG, Simone

 

Zurück